Travel

Mainhattan Skyline

Man kann die Mainhattan Skyline durchaus mit dem „Original“ in New York vergleichen. Orientiert man sich bspw. an der Anzahl der dort lebenden Menschen, dann hält Frankfurt mit rund 770.000 EinwohnerInnen im Vergleich mit NYC mit 8.9 Mio. bei unter 10%.

Im gleichen ~10%-Verhältnis steht die Anzahl der Hochbauten in NYC und an der Mainhattan Skyline, die nach dem Main, der durch die Stadt fließt, benannt wurde.

Geht es jedoch um die Höhe der Wolkenkratzer, kann die Frankfurter Himmelslinie durchaus mehr als mithalten. Der Messeturm ragt 257m in die Höhe und ist das höchste Gebäude in Frankfurt. Das ist immerhin halb so hoch – also 50% – wie die ehemaligen WTC Türme inkl. Antenne.

Ganze 200 stramme Meter bietet der Maintower und sogar der alte Kaiserdom misst 95m in der Höhe.

Beide habe ich erklommen, wobei der Maintower einen Lift bietet (gegen ein kleines Entgelt) und der Kaiserdom mit einer eng geschlungenen, steilen Treppe aufwartet. Lange Beine, Kondition und ein gutes Gefühl in engen Räumen sowie in großer Höhe sollte man schon mitbringen, wenn man da ganz rauf möchte.

Aber auch von unten sieht die Skyline inmitten der „Kleinstadt“ Frankfurt imposant aus. Besonder feine Hotspots bieten die Untermainbrücke und der Eiserne Steg. Seht selbst …

Unter tags lohnt sich der Ausblick vom Maintower. Er ist 200m hoch und bietet einen Lift in den 56. Stock, von da an sind es nur mehr wenige Treppen bis zur Aussichtsplattform. Diese bietet freien Blick, ohne Zaun oder Plexiglaswand – außer ein kleines Stück Windschutz beim Treppenaufgang. Und ja, es kann windig sein ;-)

Achja, falls ihr mehr vom ebenerdigen Frankfurt sehen wollt, lest hier weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.