Che Guevara’s Geist

    Che Guevara’s Geist

    22. März 2015,
    Teilen tut Deinem Karma gut:

    Che Guevara, der argentinische Arzt, der eigentlich Ernesto Rafael Guevara de la Serna hieß, hat die Geschichte, soziale Entwicklung und Kultur von ganz Kuba und nicht zuletzt auch ein wenig die Weltgeschichte selbst geprägt.

    Er ist das Motiv für das heute immer noch weltberühmteste Foto-Portrait ever, welches der Fotograf Alberto Corda am 4. März 1960 von ihm fertigte. Über Che’s Story gibt es jede Menge Bücher, alte Fotos und Erzählungen. Heute noch ist Che Guevara’s Geist  in Kuba allgegenwärtig und ich beziehe mich dabei nicht auf die Che-Guevara-Souvenirs die in fast jedem Laden auf Kuba käuflich zu erwerben sind.

    Also haben wir uns auf die Spuren von Che gemacht …

    Am Weg nach Santa Clara

    Der Weg nach Santa Clara, führt uns über jene Berge aus denen die Kubanischen Rebellen heraus operierten. Heute sieht es dort so aus wie damals. Mancherorts gibt es Strom. Oder auch nicht. Mit Pferden kommt man hier besser voran als mit Autos. Handy, Internet? Fehlanzeige. Die einzigen Maste die man hier sieht sind Antennenmaste mit denen die Bergbewohner einen der staatlichen Sender zu empfangen versuchen.

    Kuba-4642

    Kuba-4651

    Kuba-4664

    Kuba-4673

    Kuba-4677

    Kuba-4680

    Kuba-4681

     

     

    Santa Clara

    Ende 1958 überfiel der damals 23-jährige „El Vaquerito“ gemeinsam mit Che´s Selbstmord-Truppe einen wichtigen Versorgungszug des Regimes. Mitten in der kleinen Stadt Santa Clara, errangen die Kubanischen Rebellen, unter dem Kommando Che’s, letztendlich den Sieg über das Regime. Sie entfernten die Gleise mit einem Caterpillar, der Zug entgleiste und eine bedeutende Beute aus Waffen, Versorgung und Soldaten fiel den Rebellen in die Hände.

    Batista flüchtete, Fidel Castro übernahm die Macht und der Rest ist Geschichte. Der Caterpillar, mit dem die Rebellen den Zug entgleisen ließen ist heute noch vor Ort ausgestellt. Ebenso wie Artillerie, Uniformen, Gebrauchsgegenstände, Gleisreste, ein paar Waggons – das alles kann für 2 CUC (~ 2 EUR) ausgiebig besichtigt, gefilmt und fotografiert werden.

    Kuba-4619

    Kuba-4599

    Kuba-4602

    Che Guevara

    Kuba-4606

    Kuba-4607

    Abgesehen von der historischen Stätte ist Santa Clara eine typisch kubanische Kleinstadt. Freundliche, nette Menschen, alte Autos, Palmen, Chillout, …

    Santa Clara

    Kuba-4618

    Kuba-4623

    Kuba-4625

    Kuba-4633

     

    Che Guevara’s Grab im Museum – Monumento Memorial Che Guevara

    Unweit von Santa Clara steht das Monumento Memorial Che Guevara. Das sind große Steintafeln mit Inschriften, eine Statue von Che, dahinter ein Museum mit angeschlossenem Mausoleum und darin Che mit seinem engsten Gefolge am letzten Ruheplatz. Fotografieren, Filmen und sowieso alles Gepäck sind hier verboten.

    Nähert sich ein unwissender Besucher mit Rucksack, strömen sofort trillerpfeifende Soldaten herbei: „Entweder das Gepäck abgeben oder umdrehen und zurück gehen“. Alles klar, unser Fahrer nimmt den Rucksack und beruhigt die Armee.

    Im Inneren wird ähnlich genau auf korrektes Verhalten geachtet. Berührt man eine Glasscheibe im Museum wird man sofort freundlich auf das Fehlverhalten hingewiesen „… or you must leave, please“. Energiegeladen und beklemmend gleichzeitig ist es hier im Che-Museum und im Mausoleum ist es nicht anders. Wir haben Che Guevara’s Geist gefunden.

    Froh wieder draußen zu sein, gab’s gleich nochmal ein paar Fotos.

    Kuba-4585

    Che Guevara

    Kuba-4597

    Kuba-4595
    Kuba-4593

    Kuba-4590

    Kuba-4591

    Kuba-4589

    Kuba-4594

    Schreib einen Facebook-Kommentar

    Hinterlasse einen Kommentar auf dieser Seite

    Das könnte Dich auch interessieren: